NDEM U18 in Wallenhorst - Schnupfen, Husten, Heiserkeit...

Andreas Kunze und Matthias Fieber waren die Begleiter unseres vierköpfigen Starterteams (Leandra, Aaron, Nicolas und Sebastian), dass am Samstag und Sonntag auszog, um sich mit Norddeutschlands besten Judoka in de Altersklasse bis U18 zu messen.

 

Am Samstag reiste, noch krankheits geschwächt, Leandra an, um sich eines der begehrten Tickes zur Deutschen Meisterschaft zu sichern (der 1. bis 3. Platz fährt zur Deutschen nach Herne). Leandra startete gut in die Kämpfe, musste aber leider zwei Niederlagen einstecken und kam über einen guten 5. Platz nicht hinaus. Bei voller Fitness wäre da mehr drin gewesen.

 

Am Sonntag gingen Aaron, Nicolas und Sebastian an den Start.

 

Nicolas, der auch krankeitsbedingt geschwächt war, startete bis 50 kg. Bis zum Einzug ins Finale beherrschte er seine Gegner gut und gewann mit schönen Würfen. Im Finale musste er sich einem zwei Jahre älteren Kontrahenten aus Schleswig Holstein nur durch eine kleine Unaufmerksamkeit geschlagen geben und konnte sich über den Titel Nordddeutscher Vizemeister freuen.

 

Sebastian startete bis 55 kg und gewann seinen Auftaktkampf, in der nächsten Runde erwartete ihn der amtierende deutsche Meister Yerrik Schriever. Sebastian schlug sich zunächst recht gut, kam aber im Boden aus einer Festhalte nicht mehr heraus und stand in der Trostrunde. Hier gewann er den nächsten Kampf. Im Kampf um Platz 5 musste er sich leider geschlagen geben. Somit 7. Platz.

 

Aaron bis 60 kg war in ausgezeichneter Form und ließ seinen Gegnern heute keine Chance und zog sicher in das Finale ein. Hier musste er gegen Lucas Fejfar antreten, der heute auch chancenlos gegen Aaron war. Mit sehenswerten Techniken sicherte sich Aaron den Titel Nordeutscher Meister.

 

Für Aaron und Nicolas geht es nun in drei Wochen zur Deutschen Meisterschaft in Herne. Wir wünschen den beiden viel Glück und allen Grippeopfern gute Besserung.

 

Danke an Matthias für den Einsatz am Mattenrand.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0