Jungenmannschaft für das Bundesfinale Deutscher Jugendpokal U14 qualifiziert !

Heute fand der Landesentscheid zum Deutschen Jugendpokal U14 beim TSV Ohlendorf in Salzgitter statt.

 

Für Eintracht Hildesheim kämpften unter Leitung von Dimitrij Wilhelm:

 

Michael Berger      bis 37 kg

Giorgi Bedoshvili  bis 42 kg

Fabian Varnik        bis 48 kg

Bjarne Castenetto bis 55 kg

Denny Jüttner       + 55 kg

 

Alle unsere Kämpfer haben jeweils am unteren Ende ihrer Gewichtsklasse gekämpft, die Gegner waren also alle schwerer.

Hier gilt unser besonderer Respekt Denny, der mit seinen 53 kg nicht zögerte, sich dem „Koloss von Elze“

mit seinen 103 kg zu stellen !

 

Der Kampfgeist der Truppe schaffte es, die stark eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten zu kompensieren. Durch die Renovierung der Sporthalle „An den Sportplätzen“ ist unsere Judo-Sparte im Moment heimatlos ! Ein Paar Trainingsstunden wurden uns im Mehrgenerationenhaus eingeräumt, allerdings zu Zeiten, die mit den schulischen Aktivitäten unseres Nachwuchses überhaupt nicht zu vereinbaren sind. Wir hoffen sehr, daß die Verantwortlichen von Eintracht Hildesheim dieses hervorragende Ergebnis würdigen und unseren Jungen Ihre gewohnten Trainingsstunden in der renovierten Halle zurückgeben werden. Keiner würde verstehen, daß ein Verein seinen erfolgreichen Nachwuchs nicht aus vollem Herzen unterstützt.

 

Nach sehenswerten und spannenden Kämpfen war das finale Ergebnis denkbar knapp !

Lediglich durch die starken Osnabrücker und die Nachbarmannschaft aus Elze geschlagen (beide Male mit dem knappsten möglichen Ergebnis 3:2) schaffte es unsere Mannschaft mit einem souveränen 4:1 Sieg gegen Eintracht Wiefelstede, den dritten Platz zu sichern.

Dieser 3. Platz bedeutet auch die Qualifizierung für das Bundesfinale Deutscher Jugendpokal U14 in Senftenberg am 04.11.2017.

 

Glückwunsch an unsere Jungs !

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0