DJB Sichtung in Bamberg

Mit 4 Kämpfern von Eintracht beim Bamberger Domreiterturnier vor den Augen des Bundestrainers spektakuläres Judo gezeigt

Am Samstag fuhren Aaron, Paul, Sebastian und Nicolas zum DJB Sichtungsturnier nach Bamberg um mit 230 der besten Judoka Deutschlandes in der Altersklasse U17 vor den Augen des Bundestrainers um Medaillen und ggf Nominierungen für internationale Wettkämpfe zu kämpfen.

Sebastian kam über den ersten Kampf leider nicht hinaus, da sein Gegner nicht das Poolfinale gewonnen hat. Paul gewann seinen Auftaktkampf, musste sich aber im zweiten Kampf geschlagen geben, somit war auch Paul ausgeschieden. Aaron gewann seiner ersten drei Kämpfe konnte den vierten Kampf leider nicht gewinnen und musste somit in die Trostrunde. Hier entschied er die nächsten beiden Kämpfe wieder für sich und stand im Kampf um Platz drei, den er leider nach starker Kampfleistung verlor. Nicolas startete gut in das Turnier und gewann das Poolfinale. Im Viertelfinale musste Nicolas alles geben, denn der Gegner war sehr stark, mit einem sehenswerten Ura Nage konnte er den Kampf für sich entscheiden. Auch das Halbfinale war sehr kräftezehrend, da viel im Boden gekämpft wurde. Mit einer gut herausgearbeiteten Würgetechnik konnte er auch diesen Kampf für sich entscheiden. Im Finale ging es gegen eine alten Bekannten, den Nicolas die letzten beiden Begegnungen schlagen konnte. Der Kampf war bis zum Schluss ausgeglichen, dann ging es in den Bodenkampf, den Nicolas leider durch Unachtsamkeit verlor. Somit blieb der 2. Platz in der neuen Gewichtsklasse; ein tolles Ergebnis.