Es werde schön ...

Unsere neue Judohalle nimmt nun endlich Form an. Gemeinsam durch Karateka und Judoka wurde an unserer zukünftigen Trainingsstätte abgerissen, gesägt, gehämmert, gebohrt, geschraubt, gemalert und geputzt. Als erstes wurde der Tresen entfernt, wobei nach entfernen der Schrauben die restlichen Silikonklebestellen des Untergrundes der geballten Trittkraft der Karateka nicht mehr standhalten konnten. Gleichzeitig wurde die Seitenverkleidung der Heizung und der Fenster entsprechend der vorbereiteten Pläne ausgesägt, zusammengebaut, angebracht und lackiert. Dimitrij installierte mit Begeisterung die (provisorische)  Musikanlage und auch die Umkleideräume wurden aufgeräumt und sauber gemacht. Nicht zu vergessen das putzen der Fenster, so weit das mit einem mehrere Meter langen Staubwedel und vollem Einsatz möglich ist.

 

Großer Dank gebührt den vielen Helfern, allen die die umfangreiche Ausrüstung zur Verfügung gestellt haben und dem Pizzabesteller.

 

Nun fehlt eigentlich nur noch der Einbau des Schwingboden, wobei tatkräftige Hilfe zu diesem Termin natürlich auch wieder willkommen ist, um das Training wieder richtig starten zu können. Und natürlich noch ein paar Schönheitsreparaturen die der Halle den richtigen Glanz verleihen.

 

 

Download
Tresenabriss
VID-20180120-WA0012.mp4
MP3 Audio Datei 7.3 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0