Internationaler Crocodiles Cup U12 und U15 am 03.02.2018 in Osnabrück

Der Crocodiles Cup ist das größte Judoturnier für die Altersklassen U12 und U15 in Norddeutschland mit internationaler Besetzung. In diesem Jahr hatten 618 Sportler aus 121 Vereinen gemeldet. Darunter waren zahlreiche Teams aus den Niederlanden, aus Russland, Rumänien, Algerien, Dänemark, Großbritannien, Luxemburg und natürlich Deutschland.

 

Am diesem hochkarätigem Judoturnier nahmen 4 Kämpfer der Eintracht Hildesheim teil.

 

In der Altersklasse U12 startete Christian Wilhelm in der Gewichtsklasse + 50 kg.

 

Seinen ersten Kampf gewann er überlegen. Den 2. Kampf konnte er im Golden Score für sich entscheiden. Auch der 3. Kampf ging in die Verlängerung und verlangte beiden Kämpfern alles ab.

 

Schließlich erzielte Christian mit einer Fußtechnik Ippon, wurde so Sieger seiner Gewichtsklasse und verteidigte seinen Titel vom Vorjahr.

 

 

 

In der ebenfalls stark besetzten Altersklasse U15 traten Fabian Varnik (bis 46 kg), Denny Jüttner (bis 55 kg) und Bjarne Castenetto (ebenfalls bis 55 kg) ihre Kämpfe an.

 

Fabian erwischte gleich im ersten Kampf einen sehr starken Gegner und leider war damit das Turnier nach einem verlorenen Kampf für ihn beendet.

 

Denny bekam es schon im ersten Kampf mit dem späteren Sieger zu tun. In der Trostrunde konnte er seinen 2. Kampf mit guter Leistung gewinnen. Den 3. Kampf verlor er dann leider nach zäher Auseinandersetzung.

 

Bjarne kämpfte parallel in der gleichen Gewichtsklasse und gewann den Auftaktkampf. Den zweiten Kampf entschied er gegen einen sehr starken Gegner aus Berlin nach eineinhalb Minuten im Golden Score für sich. Danach ließ er keine Zweifel aufkommen und beendete den dritten Kampf gegen einen Niederländer vorzeitig mit Sankaku.

 

Im darauf folgenden Halbfinale mußte er sich leider einem Gegner aus Hamburg geschlagen geben.

 

Anschließend sammelte Bjarne jedoch noch einmal alle Kräfte für den Kampf um Platz 3 gegen einen weiteren Niederländer, den er ebenfalls vorzeitig mit Ippon für sich entscheiden konnte. Sein Durchhaltevermögen wurde am Ende mit der Bronze-Medaille belohnt.

 

 

Einen großen Anteil am Erfolg für die Eintracht-Kämpfer hat unser Trainer Dimitrij Wilhelm, der die Jungen den ganzen Tag betreute und vor allem zwischen den Kämpfen taktisch auf den nächsten Gegner vorbereitete.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0